Loading...
Home2020-11-26T11:41:51+01:00

Reichsburg vom 02.11.20 – 20.12.20 geschlossen

Liebe Besucher und Freunde der Reichsburg Cochem,

leider sind auch wir von einer kompletten Schließung betroffen. Aufgrund neuer Verordnungen ist die Burg bis voraussichtlich 30. November 2020 geschlossen.
Wir hoffen, Sie ab 01. Dezember 2020 wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Alle Informationen zu unseren Regelungen finden Sie in den Corona-FAQs.

Bleiben Sie gesund!

zu den Corona-FAQs

Wenn die Reichsburg wieder geöffnet ist

Liebe Besucher,

wir hoffen, dass wir ab dem 1. Dezember 2020 wieder öffnen und Burgführungen anbieten dürfen.

Wie ein Besuch in Zeiten von Covid-19 bei uns aussieht, können Sie hier nachlesen.

Aufgrund der Auflagen und Corona bedingten verkleinerten Gruppen, können wir ca. 20 % unseres normalen Besucheraufkommens durch die Innenräume führen.

Unsere Sonderveranstaltung „Cochemer Burgweihnacht“ am dritten Adventswochenende muss leider abgesagt werden, neue Termine legen wir erst wieder fest, wenn wir sicher sind, dass diese auch stattfinden können.

Weitere Informationen finden Sie in unseren Corona-FAQs.

Infos rund um einen Besuch in der Corona-Zeit

HERZLICH WILLKOMMEN

Die Reichsburg Cochem ist mehr als nur eine Burg! So gehört zu einem wunderschönen Moselnachmittag für jeden Liebhaber der Ritterzeit auch eine Burgführung durch die alten Gemäuer der über dem Moseltal thronenden Reichsburg, eine der höchstgelegenen Höhenburgen an der Mosel.

Hoch über Cochem erhebt sich die Burg auf mächtigem Fels gelegen. Sie ist mit ihren Erkern und Zinnen ein reizvoller Anblick. Die mittelalterliche Reichsburg, die im Eigentum der Kurfürsten von Trier während des pfälzischen Erbfolgekrieges beschädigt wurde, hat der Berliner Kommerzienrat, Louis Ravené, im Zuge der Burgenromantik im 19. Jahrhundert liebevoll restauriert und im neugotischen Stil wiederaufgebaut. Hier erlebt der Besucher eine eindrucksvolle Gestaltung der Innenräume, wie Rittersaal, Speisesaal, Jagdzimmer, Kemenate usw.

Neben mehrsprachigen Burgführungen bietet die Reichsburg zu Cochem freitags und samstags rustikale Rittermahle an, die sogenannte „Gasterey nach Art der alten Rittersleut“. Die „Rittergasterey“ ist ein geselliger Abend mit einem vierstündigen Programm, das sehr beliebt ist sowohl bei Einzelreisenden und Gruppen oder als Firmenevent und Weihnachtsfeiern. Nach einem Rundgang durch die Burg erleben die Gäste im Burgkeller ein rustikales Rittermahl bei dem mittelalterliche Sitten, Gebräuche und Strafen vorgestellt werden. Der Abend wird musikalisch untermalt. Als Höhepunkt erfolgen die Ritterspiele mit anschließendem Ritterschlag.

Jedes Jahr am ersten Augustwochenende warten in mittelalterlichem Ambiente Akteure und allerlei Volk auf den Besucher der stolzen Festung und feiern mit den Gästen das mittelalterliche Burgfest. In der traumhaften Kulisse der alten Reichsburg wird mit rustikalen Ständen und Aktionsbühnen ein mittelalterliches Marktszenario aufgebaut, bei dem allerlei Volk und Gaukler dem Besucher interessante Unterhaltung und ein spannendes Programm bei „Kurzweyl und gar deftig Speyss und Tranck“ bieten. Verschiedene, zeitgenössische Handwerker führen ihre alte Kunst vor. Met, Wein und Leckeres vom Grill schaffen leibliches Wohlbefinden. Mittelalterliche Gauklergruppen sorgen für ein kurzweiliges Programm, während Musiker auf alten Instrumenten ihre Lieder vortragen.

Am zweiten oder dritten Adventwochenende lädt die Reichsburg Cochem zur „Cochemer Burgweihnacht“ ein. Es ist eine besondere Art sich auf Weihnachten vorzubereiten. Dabei wird die traditionelle Weihnachtsgeschichte in den Höfen der Burg durch historisch gekleidete Schauspieler und echte Tiere zum Leben erweckt. Man geht zusammen mit einem Hirten, Maria und Josef auf Herbergssuche. Höhepunkt und Schlussbild dieser ca. 25-minütigen Führung ist der Stall zu Bethlehem mit Josef, Maria und dem Christkind, sowie den Hirten und Tieren an der Krippe. Dabei verkündet der Erzengel bei Trompetenklang die Geburt Jesu.

Auch das „Ja“-Wort können Sie sich auf der Reichsburg geben. Die ehemalige Burgkapelle bildet eine märchenhafte Kulisse für eine standesamtliche Trauung. Das Brautpaar erlebt den schönsten Tag des Lebens auf der Reichsburg Cochem.

Dieses und vieles mehr erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

NEUIGKEITEN RUND UM DIE BURG

Dienstbotentour anno 1877

„Kommen Sie schnell, der Herr ist ausgeritten zur Jagd!“

Lernen Sie die Reichsburg kennen, wie Sie sie noch nie erlebt haben!

Begleiten Sie das Dienstpersonal auf einem verbotenen Streifzug durch die Privaträume der Burg. In das damalige Zeitgeschehen eingebettet, entdecken Sie Wohnkultur und Lebensart im Kaiserreich des späten 19. Jahrhunderts. Warum wurde die Zeitung gebügelt? Wie duftet Riechsalz? Und welcher Skandal legt seine Schatten über das ehrwürdige Gemäuer? Aber Vorsicht! Erzählen Sie niemandem von Ihrem Besuch. Es könnte das Personal seine Stelle kosten!

Die von Louis Ravené 1877 wiederaufgebaute Reichsburg in Cochem, lässt als Wahrzeichen der Burgenromantik, jährlich bis zu 250.000 Gäste von Rittern und Heldentaten träumen. Die Dienstbotentour anno 1877 ist eine Bereicherung des vielseitigen Angebots auf der Reichsburg. Als bunte Kostümführung legt sie ihren Schwerpunkt auf das Leben im kaiserzeitlichen Sommerwohnsitz, der unter den historistischen Villenbauten Deutschlands bis heute seinesgleichen sucht.

Von Mitte März bis Ende November, monatlich jeden zweiten und vierten Freitag (18:00 Uhr) und zweiten und vierten Samstag (18:30 Uhr).

Dauer: ca. 1 Stunde

Preise
Erwachsene 12,- €
Kinder (6 – 17 Jahre) 6,- €

Karten nur nach Voranmeldung über das Anfrageformular.

Donnerstag, 20. August 2020|

IMPRESSIONEN

Vorfreude ist die schönste Freude – Lassen Sie sich von unseren Bildergalerien verzaubern und freuen Sie sich auf das, was Sie bei Ihrem Besuch erwartet.

Go to Top