Ein Liederabend

Mit PETER NÜESCH | Am Klavier EVA HERRMANN und INNA SCHUR

Ein lauer Sommerabend, ein Spaziergang in kurzer Hose und T-Shirt auf die Burg, sonnige Gedanken im Kopf, der Jahreszeit angemessener Elan in den Füssen und Vorfreude im Herzen, die allerbesten Voraussetzungen für einen romantischen, musikalischen und literarischen Abend im Burghof zu Cochem unter freiem Himmel und in bester Laune. Peter Nüesch. langjähriger Intendant der Burgfestspiele in Mayen und seit langem gern gesehener Gast beim Sommerprogramm der Burg, hat sich mit zwei Damen zusammen getan, einmal mit Eva Herrmann, die schon im letzten Jahr in den „Hosen der Jungfrau von Orleans“ am Klavier brilliert hat, und dann mit Inna Schur, einer russischen Pianistin, die sich wiederum mit der Erstgenannten zum „Klavierduo Schur und Herrmann“ zusammengeschlossen hat. Was dabei an unterschiedlichsten Klangbildern, magischen Momenten und virtuosen Wundern entsteht, da kann nur ein Meister der Rezitation, ein Komödiant und Kabarettist mithalten. Peter Nüesch liest und spielt Texte zum Thema Sommer, komisch, dramatisch, verträumt und ruhig – alles, was es braucht, um sich entspannt im Sonnenuntergang zurückzulehnen und zu genießen. Wort und Musik, in einer einzigartigen Kombination mit drei Vollblutkünstlern, einer mit Mund und zwei mit vier Händen.

Peter Nüesch

wurde 1949 in Sankt Gallen Rheintal geboren, wo er, nach seiner Aussage, eine im eigentlichen Sinne „phantastische“ Kindheit verbringen durfte…
Nach fünf Jahren als Lehrer, in denen jährlich ein selbst geschriebenes Kinderstück entsteht und aufgeführt wird, folgt der logische nächste Schritt – eine umfassende Schauspielausbildung und gleich darauf das erste Engagement am Züricher Kleintheater „Theatralli“, dessen Leitung er kurz darauf übernimmt.
Die Stationen seiner Theaterlaufbahn führen ihn zunächst von Zürich über Marburg, Düsseldorf und Ingolstadt nach Kaiserslautern. Neben vielen Auftritten in Funk und Fernsehen, Inszenierungen und Gastspielen fällt die Entscheidung zur Eröffnung eines eigenen Hauses: das Turmtheater Regensburg.
Nach sieben erfolgreichen Jahren in Regensburg wechselt er als Intendant an das Theater an der Rott in Eggenfelden. 2007 übernimmt er die Leitung der Burgfestspiele in Mayen. Nach dem Ende seiner Intendantenlaufbahn steht er nun auch wieder häufiger in Regensburg auf der Bühne.

Eva Herrmann

Kulturförderpreisträgerin der Stadt Regensburg, ist als Diplom-Korrepetitorin langjährig von Wettbewerbsbegleitung (u.a. Belvedere-Wettbewerb Wien) über Arbeit für Sängeragenturen und Opernstudios (München, Palermo, Berlin) und Konzerttätigkeit bis zu Gastverträgen an verschiedenen Theatern unterwegs.
Peter Nüesch holte sie 1990-1997 als Musikalische Leiterin an sein Turmtheater und arbeitete auch an seinen späteren Wirkungsstätten immer wieder mit ihr zusammen.

Inna Schur

Seit 1994 lebt Inna Schur, die in Baku (frühere UdSSR) geborene Pianistin, Absolventin des Staatlichen Konservatorium, mit ihrer Familie in Regensburg und baute dort sehr erfolgreich eine eigene private Klavierklasse auf. Sie spielt konzertant regelmäßig ab 1996 bis 2010 Vierhändig-Konzerte in erster Besetzung, u.a. beim Festival „Toujours Mozart“ in Salzburg und Wien, und erhielt 1998 den 3. Preis beim „New York International IBLA Grand Prize“ (Ragusa/ Sizilien) in der Wertung Klavier-Duo. 2013 war Inna Schur, Mitglied der Jüdischen Gemeinde Regensburg, anlässlich eines Abends zum 200. Geburtstag von Verdi als Begleiterin am Klavier mit Opernsängern für den Verein „Amici d’Italia“ Regensburg zu hören und spielt überdies seit vielen Jahren Kammerkonzerte in unterschiedlichster Besetzung für die Jüdische Gemeinde Regensburg.

Preis

23,- Euro inkl. Begrüßungssekt und Shuttle-Service vom Endertplatz ab 19.00 Uhr

Ein Liederabend mit PETER NÜESCH | Am Klavier EVA HERRMANN und INNA SCHUR